HOCHDORF: Aus Spass einen Raubüberfall begangen

Die Luzerner Polizei hat vier mutmassliche Täter festgenommen. Sie werden beschuldigt, in Hochdorf zwei Jugendliche ausgeraubt zu haben.

Drucken
Teilen
Die Luzerner Polizei war im Einsatz. (Symbolbild) (Bild: Pius Amrein / LZ)

Die Luzerner Polizei war im Einsatz. (Symbolbild) (Bild: Pius Amrein / LZ)

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Ostersonntag um 1.35 Uhr an der Baldeggstrasse in Hochdorf. Zwei Jugendliche wurden von einer Personengruppe provoziert und tätlich angegriffen, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Strafuntersuchungsbehörden. Sie erlitten leichte Gesichtsverletzungen. Einem der Opfer haben die Täter das Portemonnaie gestohlen. Die Opfer haben sofort die Polizei alarmiert. Die Luzerner Polizei konnte die mutmassliche Tätergruppe Dank der guten Signalementsbeschreibungen in Hochdorf festnehmen.

«Wir waren alkoholisiert und wollten Spass», gaben sie der Polizei als Motiv zu Protokoll. Es handelt sich dabei um vier Männer zwischen 18 und 20 Jahren. Sie stammen aus Portugal, Serbien, Syrien und der Schweiz. Alle vier Personen wohnen in Hochdorf und befinden sich in Untersuchungshaft.

Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Hochdorf.

zim