HOCHDORF: Auto bei Crash aufs Trassee geschleudert

Am Mittwochmorgen geriet in Hochdorf ein Automobilist mit seinem Personenwagen auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen zu einer massiven Kollision. Beide Fahrzeuglenker wurden dabei verletzt.

Drucken
Teilen
Einer der Unfallwagen. (Bild Kapo Luzern)

Einer der Unfallwagen. (Bild Kapo Luzern)

Um 10.15 Uhr fuhr ein 27-jähriger Lenker eines Kleinwagens in Hochdorf, auf der Hauptstrasse von Ballwil Richtung Hochdorf. Im Bereich Wirtlen geriet er infolge einer Unaufmerksamkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen zu einer massiven Kollision. Durch den heftigen Zusammenstoss wurde ein Auto auf das Trassee der Seetalbahn katapultiert. Die beiden Fahrzeuglenker wurden vor Ort durch ein Rettungsteam betreut und anschliessend hospitalisiert. Sachschaden entstand von insgesamt 20'000 Franken.

Durch den Verkehrsunfall war der Zugsverkehr während zwei Stunden unterbrochen. Die Bahnreisenden wurden mit einem Busersatz weiterbefördert. Auch die Kantonsstrasse war während dieser Zeit gesperrt. Durch Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Hochdorf wurde der Verkehr örtlich umgeleitet, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

scd

Der zweite Unfallwagen: