Hochdorf
Avanti beeinflusst Budget

Drucken
Teilen

Die Gemeinde rechnet für das Jahr 2022 mit einem Minus von 78 644 Franken. Der Steuerfuss bleibt bei 2,0 Einheiten. Die hohe Investitionssumme von 11,87 Millionen Franken werde mit 8,5 Millionen stark durch die Gesamtsanierung und Erweiterung des Schulhauses Avanti beeinflusst, heisst es in einer Mitteilung. Daneben seien diverse Sanierungen an Strassen und Liegenschaften wie dem Rathaus, dem Kulturzentrum Braui oder dem Seebad Baldegg vorgesehen. Über das Budget sowie einen Landverkauf stimmt die Bevölkerung am 28. November an der Urne ab. Dabei will die Gemeinde im Industriegebiet Turbi eine rund 3500 Quadratmeter grosse Parzelle für 1,24 Millionen Franken an die Coolstar Immobilien AG verkaufen. Die Firma will dort einen Erweiterungsbau für die Suter Technik AG und die Coolstar AG realisieren, heisst es in der Botschaft.

Aktuelle Nachrichten