HOCHDORF: Hochdorf-Gruppe: Leichtes Umsatzwachstum

Die Nahrungsmittelgruppe Hochdorf ist trotz Krise gut in das neue Jahr gestartet. Der Milcheingang stabilisierte sich auf hohem Niveau.

Merken
Drucken
Teilen
In der Dosenabfüllanlage für Säuglingsmilch der Hochdorf-Gruppe am Standort Hochdorf. (Bild: Archiv/Neue LZ)

In der Dosenabfüllanlage für Säuglingsmilch der Hochdorf-Gruppe am Standort Hochdorf. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Insgesamt verarbeitete Hochdorf in den ersten vier Monaten knapp 130 Millionen Kilogramm Milch (ein Minus von 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr), heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die internationalen Marktpreise für Magermilch- und Vollmilchpulver seien in den letzten Wochen wieder leicht angestiegen.

Babynahrung in die halbe Welt
Die Hochdorf-Gruppe erarbeitete in den ersten vier Monaten einen nicht konsolidierten Brutto-Umsatz von 140,5 Millionen Franken (4,4 Prozent mehr als im Vorjahr), heisst es in der Mitteilung weiter. Der Absatz in Kilogramm sei stärker angestiegen: Insgesamt wurden 34'556 Tonnen Produkte verkauft (9 Prozent mehr als im Vorjahr).

Im Bereich der Babynahrung konnte die Hochdorf Nutricare AG laut Mitteilung weitere Verträge für die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar und China abschliessen. Zudem liefert Nutricare seit kurzem auch Babynahrung in diverse afrikanische Staaten.

Für laufendes Geschäftsjahr «vorsichtig optimistisch»
Die Hochdorf -Gruppe investiert am Standort Sulgen mit verschiedenen Investitionsprojekten rund 60 Millionen Franken. Im Januar 2010 soll die Produktion von Babynahrung gestartet werden können, heisst es.

Trotz schlechter Konsumentenstimmung sei die Nachfrage nach Babynahrung und auch nach qualitativ einwandfreien Nahrungsmitteln noch immer gut. Entsprechend beurteile die Hochdorf-Gruppe das laufende Geschäftsjahr nach wie vor mit «vorsichtig optimistisch».

ana