Hochdorf mit medizinischen Nahrungsmitteln

Der Milchverarbeiter Hochdorf erweitert sein Produktsortiment. Der Konzern will künftig auch medizinische Nahrungsmittel produzieren und gründet dazu eine neue Verkaufsgesellschaft.

Drucken
Teilen
Vera Müller an der Dosenabfüllanlage für Säuglingsmilch die nach Russland exportiert wird. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Vera Müller an der Dosenabfüllanlage für Säuglingsmilch die nach Russland exportiert wird. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Das Geschäft mit medizinischen Lebensmittel sei einer der am stärksten wachsenden Märkte weltweit, schrieb Hochdorf in einem am Donnerstagabend veröffentlichten Communiqué. Das Marktvolumen liege gegenwärtig bei rund 8 Milliarden Franken.

Das neugegründete Unternehmen mit dem Namen Hochdorf Nutrimedical AG soll gemäss den Plänen bereits 2013 schwarze Zahlen schreiben. Für das Jahr 2015 plant der Konzern einen Umsatzbeitrag von 15 Millionen bis 25 Millionen Franken ein.

Die Hochdorf-Gruppe teilt sich damit künftig in drei Bereiche auf: die Milchderivate-Sparte, den Geschäftszweig der medizinischen Nahrungsmittel sowie den Bereich Cerealien und Zutaten.

Gleichzeitig mit der Gründung der Hochdorf Nutrimedical gab der Konzern eine neue Strategie bekannt. Diese ist gemäss Mitteilung darauf ausgerichtet, dass die Mitarbeiter eine Spezialistenrolle entwickeln und selbst Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsinnovationen erarbeiten.

sda