HOCHDORF: Radar-Kontrolle: 17 Prozent zu schnell

Während die Kinder auf dem Schulweg waren, hat die Luzerner Polizei am Mittwochmorgen in Hochdorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Rund 17 % der gemessenen Fahrzeuge waren in der Tempo-30-Zone zu schnell unterwegs.

Drucken
Teilen
Hilfreiche Markierungen: Eine Tempo-30-Zone bei einer Schule im Zugerischen Steinhausen. (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Hilfreiche Markierungen: Eine Tempo-30-Zone bei einer Schule im Zugerischen Steinhausen. (Bild: Archiv / Neue ZZ)

Wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt, führte sie am Mittwochmorgen während der Schulwegzeit an der Hochdorfer Urswilstrasse eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt wurden 324 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 54 der Fahrzeuge zu schnell unterwegs, was einen Wert von rund 17 % ergibt.

Der höchste Messwert hätte eine Geschwindigkeit von netto 45 km/h ergeben, so die Polizei. Die Urswilstrasse ist mit einer Tempo-30-Zone belegt und liegt in unmittelbarer Nähe der Schulanlage West.

Die Luzerner Polizei werde auf der erwähnten Strasse weitere Kontrollen durchführen, heisst es weiter.

pd/kst