HOCHDORF: Schwerverbrecher schon wieder frei

Er raste schon mit 14 Jahren, überfiel bewaffnet Bordelle und war bei einem Tötungsdelikt dabei. Das jugendliche Alter schützt den Mann aus Hochdorf vor harten Strafen.

Drucken
Teilen

Der junge Mann* ist im Mai 18 Jahre alt geworden und kann schon auf eine happige kriminelle Vergangenheit zurückblicken.

Erst 14-jährig setzte sich der Südosteuropäer hinters Steuer von Vaters Auto und lieferte sich mit einem Bekannten eine Verfolgungsjagd durch Hochdorf. Weiter war der Teenager an vier bewaffneten Überfällen auf Bordelle beteiligt. Klar ist auch, dass er dabei war, als in Hohenrain ein Brasilianer auf offener Strasse erstochen wurde. Dabei ist «die Rolle, die er bei der Tat spielte, noch nicht restlos geklärt», so Simon Kopp, Sprecher der Luzerner Strafuntersuchungsbehörden. Inzwischen ist der Mann wieder auf freiem Fuss.

Wie es mit dem 18-Jährigen weitergeht, bleibt offen. Er verfügt über eine Aufenthaltsbewilligung C. Über eine allfällige Landesverweisung entscheidet im Fall des Hochdorfers das Amt für Migration in Luzern. 

Thomas Heer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».

*Name der Redaktion bekannt.