HOCHSCHULE LUZERN: Meister-Dirigent leitet Gratis-Musikgenuss

Der niederländische Dirigent Bernard Haitink führt an der Hochschule Luzern – Musik einen 4-tägigen Meisterkurs Dirigieren durch. Am Donnerstag steht der Kurs allen interessierten Zuhörern offen.

Drucken
Teilen
Der niederländische Dirigent Bernard Haitink arbeitet an der Hochschule Luzer mit Musik-Studenten. (Bild pd)

Der niederländische Dirigent Bernard Haitink arbeitet an der Hochschule Luzer mit Musik-Studenten. (Bild pd)

Der Niederländer Bernard Haitink gilt als einer der grössten Dirigenten unserer Zeit. Nun arbeitet er zum fünften Mal in einem Meisterkurs an der Hochschule Luzern – Musik mit jungen Dirigenten aus aller Welt. Wie es in einer Medienmitteilung der Hochschule Luzern – Musik heisst, waren für den Meisterkurs über 70 Bewerbungen, zum Teil aus Japan, Neuseeland, Finnland, Norwegen und den USA eigetroffen. Davon wurden 25 Kandidaten zu einer Selektion eingeladen, um sich für ein Dirigat mit Orchester zu qualifizieren und unter der Leitung des Maestros weiterzubilden.

Eintritt frei für Musikinteressierte
Für die Kursarbeit steht laut Mitteilung das Kammerorchester Festival Strings Lucerne zur Verfügung. Erarbeitet wird ein Programm aus Beethovens 6. Sinfonie, Claude Debussys «Nocturnes» und Tschaikowskys «Romeo und Julia». Studierende der Hochschule Luzern können aktiv oder als Hörende an diesem Meisterkurs teilnehmen, heisst es.

Am Donnerstag, 26. Februar, ist die Kursarbeit öffentlich zugänglich. Sie findet vormittags von 10 bis 13 Uhr und nachmittags von 15 bis 17 Uhr im Luzerner Saal des KKL statt. Die Türöffnung ist jeweils eine halbe Stunde vor Kursbeginn, der Eintritt ist frei.

ana