HOCHSCHULE LUZERN – DESIGN & KUNST: Zwei Preise für Hochschul-Absolventen

Im Rahmen der 44. Solothurner Filmtage wurden am Donnerstagabend die Nachwuchspreise von SUISSIMAGE/SSA verliehen. Gleich zwei Auszeichnungen gingen an Absolventen der Hochschule Luzern – Design & Kunst

Drucken
Teilen
Bild aus dem Animationsfilm «Signalis» von Adrian Flückiger. (Bild pd)

Bild aus dem Animationsfilm «Signalis» von Adrian Flückiger. (Bild pd)

Der Aargauer Severin Kuhn hat sein Studium im Bereich Video an der Hochschule Luzern im Sommer 2008 beendet. Der 15-minütige Abschlussfilm «Niemand nicht weiss» des 25-Jährigen dokumentiert die Geschichte zweier Männer aus dem Iran, die ihr perspektivenloses Dasein als Asylbewerber in einem kleinen bündnerischen Bergdorf fristen, schreibt die Hochschule Luzern in einer Mitteilung. Der Preis für den besten Kurzfilm ist mit 15'000 Franken dotiert.

«Signalis» ist die Bachelor-Abschlussarbeit des 26-jährigen Adrian Flückiger. Wie es in der Mitteiung heisst, handle der witzige Animationsfilm von einem kleinen Wiesel, welches als Bewohner einer Verkehrsampel emsig darum bemüht ist, deren Farbwechsel zu steuern. Der Urner Flückiger arbeit bereits an einem neuen Projekt: einer Trickfilmserie für Kinder. Er könne daher die 10'000 Franken für den besten Nachwuchstrickfilm gut brauchen, heisst es weiter.

ana