Hochschule Luzern

Zentralschweizer Film gewinnt europäischen Filmpreis

Der Film «Nachts sind alle Katzen grau» von Lasse Linder hat den europäischen Filmpreis 2020 in der Kategorie bester Kurzfilm gewonnen.

Drucken
Teilen

Bild: PD

(mim) Wie Film Zentralschweiz am Donnerstag mitteilte, war der Film von von Lasse Linder (Produktion: Hochschule Luzern) einer von fünf Nominierten. Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer Kurzfilm diesen Preis gewinnt. Zuletzt hat der Schweizer Animationsfilm «Ma vie de courgette» 2016 den europäischen Filmpreis in der Kategorie Bester Animationsfilm gewonnen.


Der dokumentarische Kurzfilm «Nachts sind alle Katzen grau» begleitet Christian, der sich selbst «Katzenmann» nennt und mit zwei Katzen zusammenlebt. Er stellt das Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit von Menschen und Tieren in den Fokus. Der Film hat bisher schon mehrere internationale Preise gewonnen. «Die Auszeichnung ist ein toller Abschluss für das turbulente Jahr 2020», so Filmemacher Lasse Linder.

Den preisgekrönten Film finden Sie hier.