Höherer Pflegeaufwand im SPZ Nottwil

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil hat 2011 837 Patienten stationär behandelt. Das sind etwas weniger als 2010, als es 883 waren. Im Gegensatz dazu weist das SPZ im Jahresbericht etwas mehr Pflegetage aus.

Drucken
Teilen
Das Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil. (Bild: Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Das Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil. (Bild: Eveline Beerkicher / Neue LZ)

Die Zahl der Pflegetage stieg von 47'660 auf 48'855. Der Pflegeaufwand pro Patient und Tag nahm von 5,8 auf 6,4 Stunden zu. Dies geht aus dem Jahresbericht der Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG) hervor, der am Dienstag publiziert wurde.

Die SPG schloss bei einem Aufwand von 202,6 (2010: 200,7) Millionen Franken mit einem Betriebsergebnis von 14,0 (16,3) Millionen Franken ab. Der Jahresgewinn belief sich auf 0,3 (0,9) Millionen Franken.

Aus Mitgliederbeiträgen, Spenden, Erbschaften und Legaten gingen der Gruppe 75,4 ( 73,7) Millionen Franken zu. 55,4 (56,9) Millionen Franken wurden für Direkthilfe und als Betriebs- und Fondsbeiträge verwendet. Die Zahl der Gönner nahm um nahm um 40'000 zu; insgesamt kann die SPG auf rund 1,5 Millionen Gönner zählen.

sda/zim