HOHENRAIN: Fischbestand durch Jauche vernichtet

Am vergangenen Samstag floss in Hohenrain wegen einem Leck in einer Jauchegrube eine grosse Menge Gülle in den Stegbach. Dadurch wurde der Fischbestand auf einer Strecke von 800 Metern total vernichtet.

Drucken
Teilen

Kurz nach 17 Uhr wurde der Kantonspolizei gemeldet, dass der Stegbach mit Jauche verschmutzt sei. Die Ursache der Verschmutzung konnte auf einem Landwirtschaftsbetrieb lokalisiert werden. Dort floss die Jauche durch ein Leck im Jauchesilo via Drainageleitung in den Stegbach.

Dadurch wurde der gesamte Fischbestand auf einer Strecke von rund 800 Metern vernichtet. Im Einsatz standen die Feuerwehren Hochdorf und Hohenrain. Der genaue Schaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

scd