HOHENRAIN: Zwei weitere Verdächtige sitzen in U-Haft

Nach dem Tötungs­delikt in Hohenrain befinden sich nicht nur zwei sondern vier Tatverdächtige in Untersuchungs­haft.

Drucken
Teilen
Blumen am Tatort in Hohenrain. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Blumen am Tatort in Hohenrain. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

«Die Männer sind in den Kantonen Luzern und Aargau wohnhaft. Aus ermittlungs­taktischen Gründen werden keine näheren Abgaben zu den vier Personen gemacht», schreibt die Kantonspolizei Luzern in einer Mitteilung.

Weiter ist nun gesichert, dass zur Tatzeit insgesamt vier Brasilianer (Opfer und drei Kollegen) in Richtung Hohenrain zu Fuss unterwegs waren. Die Beglei­ter konnten in der Zwischenzeit ermittelt und in die weiteren Abklärungen einbezogen werden.

Durch die Polizei werden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechts­medizin und dem Wissenschaftlichen Dienst der Stadtpolizei Zürich diverse Spuren ausgewertet. «Diese Auswertungen dürften noch einige Zeit in Anspruch nehmen», heisst es in der Mitteilung weiter.

Täterschaft, Tathergang und Motiv seien nach wie vor Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

sab