Hoher Sachschaden bei Kollision dreier Autos auf der Hellbühlstrasse in Emmenbrücke

In Emmenbrücke ist es zu einer Auffahrkollision gekommen. Zwei Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden.

Merken
Drucken
Teilen
(Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)

(Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)

(zim/pd) Am Donnerstag, 18. Juli, fuhr eine Autolenkerin kurz nach 17.30 Uhr auf der Hellbühlstrasse in Emmenbrücke Richtung Kreuzung Lohrensäge. Vor der Kreuzung kam der Verkehr zum Stehen. Laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei übersah dies die Lenkerin und prallte mit der Front ihres Autos massiv gegen das Heck des vor ihr stehenden Wagens. Dieser wurde dadurch gegen das Heck des Vorderfahrzeuges geschoben. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Zwei der am Unfall beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden. Beim Unfall entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken.

Eines der beim Unfall stark beschädigten Autos. (Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)

Eines der beim Unfall stark beschädigten Autos. (Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)

Eines der beim Unfall stark beschädigten Autos. (Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)

Eines der beim Unfall stark beschädigten Autos. (Bild: Luzerner Polizei, Emmenbrücke, 18. Juli 2019)