Hoher Sachschaden nach Selbstunfall in Malters

Auf der Kantonsstrasse bei Malters hat sich ein Selbstunfall ereignet. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Drucken
Teilen
Das verunfallte Auto in Malters.

Das verunfallte Auto in Malters.

Bild: Luzerner Polizei (Malters, 5. September 2020)

(rem) Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen kurz vor 11 Uhr auf der Kantonsstrasse K10 in Malters. Ein Autofahrer war von Wolhusen in Richtung Luzern unterwegs, als er einen vorausfahrenden Töff touchierte und anschliessend in die Leitplanken knallte. Danach kam der Autofahrer mit seinem Fahrzeug zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt.

Im Zentrum der Abklärungen der Unfallursache steht ein gesundheitliches Problem des 74-jährigen Autofahrers. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Der Sachschaden liegt bei rund 40'000 Franken.

Weitere Polizeimeldungen der letzten Tage: