Holländischer Töfffahrer stürzt schwer

Ein holländischer Töfffahrer hat sich am Montag auf der Autobahn A2 in Knutwil bei einem Selbstunfall schwer verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Merken
Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Motorrad des holländischen Lenkers. (Bild: Luzerner Polizei)

Das stark beschädigte Motorrad des holländischen Lenkers. (Bild: Luzerner Polizei)

Gemäss Angaben der Luzerner Polizei geschah der Unfall am Montag, um 5.40 Uhr, auf der Autobahn A2 in Knutwil. Der 31-jährige holländische Töfflenker war in Richtung Süden unterwegs.

In Knutwil – im Bereiche der Lastwagendosierstelle – verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, kollidierte gegen das Leitelement und stürzte. Dann schlitterte er über die beiden Fahrstreifen und prallte gegen die Mittelleitplanke. Er zog sich dabei schwere Bein- und Kopfverletzungen zu. Die Ambulanz fuhr ihn ins Kantonsspital nach Luzern.

Durch diesen Unfall kam es in beiden Fahrrichtungen während zirka zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

pd/ks