HORNSCHLITTENRENNEN: Ein ganzes Dorf ist im Schlittenfieber

Teilnehmerrekord beim Horn­schlittenrennen in Romoos: 198 Schlittler flitzten die 500 Meter lange Piste runter.

Drucken
Teilen
Mit vollem Einsatz um die Kurfe: Josef Stadelmann und Martin Waser. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Mit vollem Einsatz um die Kurfe: Josef Stadelmann und Martin Waser. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Schon beim Dorfeingang wird klar: In Romoos war gestern kein gewöhnlicher Samstag. Die Feuerwehr schiebt Parkdienst und der Schulbus bringt die Zuschauer ins Zielgelände beim Stocketli, etwas oberhalb von Romoos. Rund 500 Meter lang ist die Rennpiste für die Hornschlitten – die Zweierteams starten auf 1115 Höhenmetern.

Ambitionierte Hornschlittenfahrer flitzen in 30 Sekunden über den rund 500 Meter langen Slalomparcours. Doch längst nicht bei allen steht die Zeit im Vordergrund: Manche der 99 Schlitten-Teams kurven eher gemächlich, dafür garantiert unfallfrei die Piste runter. «99 Schlitten sind Rekord», freut sich Mitorganisator Paul Kammermann vom Hornschlittenclub Napfbergland Romoos. 16 Rennen finden in der Schweiz statt, diverse Hornschlitten-Clubs betreiben das Hobby intensiv und regelmässig. 

Emanuel Thaler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».

Impressionen des Anlasses: