HORW: 24-jähriger Asylbewerber in flagranti ertappt

Dank der Meldung eines aufmerksamen Anwohners konnte die Kantonspolizei am Montagabend in Horw einen mutmasslichen Einbrecher festnehmen. Möglicherweise hat er noch weitere Taten verübt.

Drucken
Teilen

Kurz vor 21.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Anwohner, dass er verdächtige Geräusche höre und eine unbekannte Person mit einer Taschenlampe um ein Haus am Brändiweg in Horw schleiche. Die ausgerückten Polizisten stellten einen Einbruch in eine Wohnung fest und konnten kurz darauf einen 24-jährigen Asylbewerber aus Georgien festnehmen, wie es in einem Communiqué heisst.

Es wird nun abgeklärt, ob der Festgenommene weitere Straftaten verübt hat. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern Land.

Die Kantonspolizei ruft folgende Tipps in Erinnerung:

Benachrichtigen Sie via 117 umgehend die Polizei, wenn:

  • sich unbekannte Personen in verdächtiger Weise in Ihrem Haus oder Ihrem Quartier aufhalten
  • Fahrzeuge auffällig langsam durch Ihr Quartier fahren, oder auffällig parkiert sind.
  • unüblicher Lärm oder unübliche Geräusche in Ihrem Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind.
  • Greifen Sie niemals selber ein. Merken Sie sich die Signalemente von verdächtigen Personen sowie Marke, Farbe und Kontrollschilder von Fahrzeugen.

scd