HORW: Abschied vom Bireggschulhaus

Nach 42 Jahren schliesst das Schulhaus Biregg in Horw. Die 32 Schüler besuchen den Unterricht zukünftig im Horwer Schulhaus Allmend.

Drucken
Teilen
Zwei Schülerinnen packen Bücher in die Zügelkisten. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Zwei Schülerinnen packen Bücher in die Zügelkisten. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Im Sommer 1968 zogen 200 Kinder in das neugebaute Schulhaus Biregg ein. 42 Jahre später sind es 32 Schüler, die aus dem Schulhaus ausziehen. Die Biregg-Ära wurde mit einem offiziellen Abschiedsanlass abgeschlossen, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Horw. «Es war eine Mischung zwischen Wehmut und Zuversicht, zwischen Abschied und Aufbruch», beschreibt die Schulleiterin Eva Heer in der Mitteilung die Gefühlslage der Kinder und der Lehrpersonen in den letzen Tagen des Schulhauses.

Im Winter entschied der Horwer Gemeinderat wegen der mangelnden Schüleranzahl die Schule auf das Schuljahresende hin zu schliessen. Die Schüler werden ab dem nächsten Schuljahr im Horwer Schulhaus Allmend unterrichtet. Die Gemeinde organisiert für den Schulweg einen Schulbusbetrieb.

bb/ana