HORW: Betrunkener erwischt falschen Balkon

In der Nacht auf Freitag wollte ein Betrunkener über den Balkon in seine Wohnung gelangen. Bloss, es war der Balkon des Nachbarn.

Drucken
Teilen
Grosse Balkon-Auswahl. (Symbolbild André Albrecht/Neue LZ)

Grosse Balkon-Auswahl. (Symbolbild André Albrecht/Neue LZ)

Am Freitagfrüh, kurz nach 1 Uhr, erhielt die Polizei die Meldung, dass sich in Horw auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses ein Einbrecher befinde, der in eine Woh­nung eindringen wolle.

Die Polizei konnte auf dem Balkon einen stark betrunkenen 22-jährigen Deutschen anhalten. Laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Luzern stellte sich heraus, dass der junge Mann im oberen Stockwerk wohnt und via Balkon in seine Wohnung gelangen wollte.

Betrunkener hatte Wohnungsschlüssel in der Hosentasche
Der junge Mann war der Meinung, den Wohnungsschlüssel vergessen zu haben und wählte deshalb den «Aussenweg». Er kletterte jedoch auf den falschen Balkon und versuchte in die fremde Wohnung zu gelangen. Dabei wurde auch die Store der Balkontüre beschädigt, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Alkoholwert von 2,90 Promille. Die Polizisten fanden in der Hosentasche den Wohnungsschlüssel und begleiteten den jungen Deutschen in dessen Wohnung, damit er sich zur Nachtruhe begeben konnte. Der Mann wird beim zuständigen Amtsstatt­halteramt zur Anzeige gebracht.

get