HORW: Das Pflegeheim Kirchfeld steht vor einem Führungswechsel

Die Leiterin des Kirchfeld – Haus für Betreuung und Pflege – in Horw, Sabine Schulze-Heim, geht mit 62 Jahren vorzeitig in Pension. In welcher Art das Kirchfeld künftig weitergeführt wird, ist noch offen.

Drucken
Teilen
Sabine Schulze-Heim. (Bild: PD)

Sabine Schulze-Heim. (Bild: PD)

Sabine Schultze-Heim hat das Arbeitsverhältnis mit dem Pflegeheim Kirchfeld per 31. Mai 2018 gekündigt, wie die Gemeinde Horw am Dienstag mitteilte. Zugleich hat sie ihre Bereitschaft erklärt, bei einer allfälligen Verselbständigung des Betriebes ihren definitiven Austritt hinauszuschieben, um eine optimale Übergabe an die neue Trägerschaft zu ermöglichen.

Die Gemeinde Horw plant, das Kirchfeld in eine selbstständige gemeinnützige Aktiengesellschaft auszulagern (wir berichteten). Nach den Beratungen und im Falle der Zustimmung im Einwohnerrat wird das Horwer Stimmvolk darüber entscheiden können.

Sabine Schultze-Heim hat die Leitung des Kirchfelds 2004 übernommen. Unter ihrer Führung hat eine fachliche Entwicklung sowie Modernisierung des Betriebes stattgefunden. Unter anderem eröffnete sie eine geschützte Wohngruppe für Menschen mit Demenz und setzte sich stark für die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner ein.

pd/zim