Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HORW: Die Kleinsten waren die Grössten

Besonders der Nachwuchs machte am Heimatabend der Trachtengruppe Horw auf sich aufmerksam. Darunter eine Formation, die einen ungewöhnlichen Musikstil interpretiert.
Kinder am Heimatabend der Trachtengruppe Horw. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Kinder am Heimatabend der Trachtengruppe Horw. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Abwechslung und Vielfalt an Interpreten sind das Erfolgsrezept der Trachtengruppe Horw, die jährlich zum Heimatabend lädt. Präsidentin Berti Baumgartner freute sich, dass der Pfarreisaal am Samstag mit 300 Personen voll besetzt war. Mit dem Heimatchörli Luzern, einem reinen Frauenjodlerklub, der im Männerchorsatz singt, stand ein Klub auf der Bühne, der an Jodlerfesten jeweils die Bestnote erzielt.

Die Heimatabende bieten jeweils dem Nachwuchs eine Plattform. Da waren Kinder der 2. Primarstufe des Schulhauses Spitz, die sich einmal im Jahr ins Trachtengewand stürzen und Tänze präsentieren. Dabei war der 7-jährige Marius Muff, der Taktgefühl bewies – so gut, dass er während des Tanzes immer wieder seinen Hut zurechtrücken musste. Neben Trachtentanz liebe er auch Blasmusik: «Meine Mama spielt in einem Musikverein Posaune und mein Vater in einem Orchester in Zürich Trompete.»

Daneben machte eine Formation aus Escholzmatt von sich reden. Die vier nennen sich Alpenperlen und gewannen 2015 den Folklorenachwuchs-Wettbewerb als beste Nachwuchsformation. Bündner Musik, interpretiert von Entlebuchern? «Dieser Musikstil gefällt uns», so Lorenz Vogel (15, Schwyzerörgeli), Regina Vogel (17, Klarinette), Esther Gerber (18, Klarinette) und Jolanda Grüter (16, Kontrabass). (mvg)

Die Jungen machen am Heimatabend der Trachtengruppe Horw auf sich aufmerksam. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Die Jungen machen am Heimatabend der Trachtengruppe Horw auf sich aufmerksam. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Die Heimatabende bieten jeweils dem Nachwuchs eine Plattform. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Die Heimatabende bieten jeweils dem Nachwuchs eine Plattform. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Da waren Kinder der 2. Primarstufe des Schulhauses Spitz, die sich einmal im Jahr ins Trachtengewand stürzen und Tänze präsentieren. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Da waren Kinder der 2. Primarstufe des Schulhauses Spitz, die sich einmal im Jahr ins Trachtengewand stürzen und Tänze präsentieren. (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Heimatabend der Trachtengruppe Horw (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Heimatabend der Trachtengruppe Horw (Bild: Boris Bürgisser (Horw, 1. April 2017))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.