HORW: Eine «total untypische» Horwer Badesaison

Lausiger Start und strahlendes Finale: Mit diesem untypischen und erst-maligen Verlauf geht die Saison 2009 der Horwer Badeanstalten in die Geschichte ein.

Drucken
Teilen
Das Saisonende 2009 war in Horw so richtig zum geniessen. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Das Saisonende 2009 war in Horw so richtig zum geniessen. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Im Juni und Juli war das Wetter laut einer Medienmitteilung der Gemeinde Horw «zum Heulen», die Badesaison ist harzig angelaufen. Erfahrungsgemäss sei ein schlechter Start nie mehr aufzuholen und der Verkauf von Saisonabonnements sei harzig gelaufen. 

Doch die verkauften Einzeleintritte während der Saison in Winkelbadi und Seebad haben die Saison noch gerettet. Laut Mitteilung schliessen beide Horwer Badis über dem Vorjahr ab.

Das überraschend gute Ergebnis sei «einzig und allein auf die wettermässige Versöhnung im August zurückzuführen», heisst es weiter. Normalerweise nehme die Lust zum Baden nach Mitte August rapide ab. Doch in diesem Jahr seien die beiden schönen letzten August-Wochen mit den Schulferien zusammen gefallen. So waren die Spitzentage der Saison 2009 der Samstag, 15. August, in der Winkelbadi und der Sonntag, 16. August, in der Seebadi.

ana