HORW: Einwohnerrat will Wettbewerb um Schulhaus

Der Einwohnerrat von Horw will das Oberstufenschulhaus sanieren oder gar neu bauen. Deshalb lanciert er einen Architekturenwettbewerb.

Drucken
Teilen
Horw lanciert einen Architekturwettbewerb um Oberstufenschulhaus. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Horw lanciert einen Architekturwettbewerb um Oberstufenschulhaus. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die vorberatenden Kommissionen und sämtliche Fraktionen sind sich einig: das Oberstufenschulhaus ist sanierungsbedürftig. Die geschätzten Kosten für eine Sanierung und Erweiterung von 27 Millionen Franken werden als hoch erachtet. Im Rahmen der Debatte verlangt der Einwohnerrat die Prüfung eines Neubaus, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt. Der Einwohnerrat wünscht mit 21 zu 3 Stimmen, dass ein Architekturwettbewerb durchgeführt wird.

Schulhaus Allmend nicht einbeziehen
Deutlich sprach sich der Einwohnerrat dabei aus, dass sich der Wettbewerb auf den geplanten Standort beschränken soll. Mit 19 zu 4 Stimmen deutlich abgelehnt wurde der Einbezug des Schulhauses Allmend. Die weiteren geplanten Vorhaben im Ortskern mit einem Längsbau an der Allmendstrasse, einem Mittelbau und einem Kopfbau zwischen Gemeindehaus und Oberstufenschulhaus werden grossmehrheitlich begrüsst. Der Einwohnerrat nimmt den Planungsbericht schliesslich einstimmig zur Kenntnis.

rem