Horw: Erst vier Sitze sind vergeben

In Horw haben vier Kandidaten das absolute Mehr für einen Sitz im Gemeinderat erreicht. Vier Kandidaten kämpfen in einem zweiten Wahlgang um den letzten verbleibenden Sitz.

Drucken
Teilen
Vier gewählte Gemeinderäte Horws: Hansruedi Jung, Oskar Mathis, Manuela Bernasconi und Markus Hool (v.l.) (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Vier gewählte Gemeinderäte Horws: Hansruedi Jung, Oskar Mathis, Manuela Bernasconi und Markus Hool (v.l.) (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Alle drei Bisherigen haben in Horw die Wiederwahl in den Gemeinderat geschafft. Am meisten Stimmen konnte dabei Markus Hool auf sich vereinigen. Bei einem absoluten Mehr von 1943 Stimmen kam der FDP-Politiker auf 2583 Stimmen. Ebenfalls wiedergewählt wurden Manuela Bernasconi (CVP, 2015 Stimmen) und Oskar Mathis-Brun (L20, 2332 Stimmen). Den Einzug in den Gemeinderat geschafft hat auch Hans-Rudolf Jung (CVP, neu) der 2423 Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Die anderen vier Kandidaten haben das absolute Mehr zum Teil deutlich verpasst. Am besten Schnitt dabei noch Ruth Strässle (FDP) mit 1560 Stimmen ab. Robert Odermatt (SVP) kam auf 1462 Stimmen, auf den parteilosen Urs Zulauf entfielen 560 Stimmen. Markus Zimmermann (SD) erreichte nur gerade 158 Stimmen.

Mit 2534 Stimmen wurde Gemeindepräsident Markus Hool in seinem Amt bestätigt .

Für den letzten verbleibenden Sitz findet am 17. Juni ein zweiter Wahlgang statt. Eingabeschluss ist am Donnerstag, 10. Mai, um 12 Uhr.

pd/zim