Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HORW: Gemeindeverwaltung aufs Korn genommen

Wer am Fasnachtsumzug der Egli-Zunft lokalpolitischen Sprengstoff erwartete, wurde enttäuscht. Ein Sujet widmete sich der Verwaltung.
Raphael Zemp
Die Rasselbandi am Fasnachtsumzug in Horw. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Die Rasselbandi am Fasnachtsumzug in Horw. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

In ungeduldiger Vorfreude hüpft eine Gruppe von flauschigen Hasen und Drachen am Strassenrand auf und ab. Auf der anderen Strassenseite hämmert ein kleiner Junge im Batman-Kostüm unablässig auf seine Pauke ein. Als ob er mit seinen Schlägen einen verfrühten Umzugsbeginn beschwören könnte. Und dann gehts los: Einige Minuten nach zwei Uhr startet der Umzug in Horw: Die erste Guuggenmusig kündigt sich mit rhythmischen Pauken- und Trommelschlägen an. Eine Prinzessin kreischt, wirft eine Handvoll Konfetti in die Luft, ein kleiner Pinguin klatscht in die Hände und freut sich: «Jetzt gehts los». Die erste von 26 Nummern hat sich auf die Umzugsstrecke gemacht.

So richtig in die Gänge kommen will der Umzug zu Beginn aber nicht. Die Pausen zwischen den Nummern werden länger. Drücken die schnellsten Mäuse Mexikos (Lozärner Chaote) zu sehr aufs Tempo? Oder ist etwa die Eglivater-Kutsche für die Pferde zu schwer? Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewinnt der Umzug aber kontinuierlich an Schwung. Guuggenmusigen wechseln sich mit Darbietungen von Familiengruppen und Dorfvereinen ab. Immer wieder mischen sich auch wilde Gruppen unter die offiziellen im Programm angekündigten Umzugsteilnehmer und sorgen so für zusätzliche Farbtupfer.

Pegasus Bueri am Umzug in Horw. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Pegasus Bueri am Umzug in Horw. (Bild: Nadia Schärli / Neue LZ)

Sawiris neustes Projekt

Dann raunt es plötzlich durchs Publikum. «Lueg e mol das a! Unglaublich!» Eine ganze Marsstation, aufwendig und mit viel Liebe fürs Detail von der Wagenbauergruppe Pegasus aus Buchrain gezimmert, schiebt sich die Kantonsstrasse entlang. Nach Andermatt sei das nun Sawiris neustes Projekt. Auf der Station weht die ägyptische Fahne, durchs Fenster kann man orientalische Wasserpfeifen erkennen. Ein richtiges Kunstwerk sei das, meint ein älterer Herr. Anklang finden auch die Horwer Guuggenmusigen Rasselbandi und Nachtheueler. Rabenschwarz präsentieren sich Erstere – wortwörtlich. In ihren Rabenmasken und in ihren langen schwarzen Roben verbreite sich Unbehagen. Zum Glück ist ihre Musik nicht ganz zu düster.
Seitenhieb auf Verwaltung

Wer am Horwer Umzug lokalpolitischen Sprengstoff vermutet, der wird bis auf eine Ausnahme enttäuscht. Einzig der Handball Club TV Horw erlaubt sich einen Seitenhieb auf die kommunale Verwaltung: Er zeigt Beamte beim «Znüni nä». Statt zu arbeiten, wärmen sie sich lieber mit einem Kaffee-Schnaps auf.
Nach knapp einer Stunde nimmt der Umzug durch Horws Dorfzentrum ein Ende. «Wir sind sehr zufrieden», bilanziert Umzugschef Kurt Imbach von der Egli-Zunft Horw. Die Zuschauerzahl schätzt er auf rund 4500. «Das sind mehr als letztes Jahr», freut er sich.

Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel Dienstag 17.15 Uhr (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Ganz nah dem Trottoirrand entlang. (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel ( alle Bilder vom Dienstag ) (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basler Fasnacht Dienstagnachmittag (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Umzug Langenthal (Bild: Josef Müller)
Fasnacht in Langenthal, heute Sonntag 18.2.2018 (Bild: Josef Müller)
Es ist schon sehr hart, wenn MANN ausgerechnet die Fasnachtstage hinter Gittern verbringen muss! Wie bloss hat er sich das eingebrockt? (Bild: Niklaus Rohrer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein! (Bild: Niklaus Rohrer)
Herrliche Fasnachtsgestalten in wunderbar passender Umgebung. Sie waren ihrer grossen Aufmerksamkeit gewiss und genossen es auch entsprechend. (Bild: Niklaus Rohrer)
Raus aus dem Altersheim, ein bisschen Abwechslung muss ab und zu mal während der Fasnacht sein! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Bild: Theres Nussbaumer
Chinesischer Drache. (Bild: Theres Nussbaumer)
Da wird tatsächlich ein Wolf von einem Drachen gebissen. (Bild: Theres Nussbaumer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe Helena Stubenrein. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Tambourmajor der Pilatusgeister vor dem Wahrzeichen der schönsten Stadt. (Bild: Dominik Baumgartner)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Am Chenderomzog Lozärn. Vorhutgruppe, die - von einem Konfettiregen getroffen - Plausch, Spass und eine grossartige Freude zum Ausdruck bringt. (Bild: Niklaus Rohrer)
"Wehalb nur hab ich heute so einen müden, schweren Kopf? Liegt es etwa gar an der Fasnacht? Falls ja, da kann mir auch ein Aspirin kaum mehr helfen!" (Bild: Niklaus Rohrer)
Wichtel an der Luzerner Fasnacht (Bild: Irene Blum)
Noteheuer Lozärn (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Wotsch es Zältli? (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Fülistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Konzert (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
ein weiser alter Mann an der Luzerner Fasnacht (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Fasnachts-Dienstag in Luzern (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Hatschi ! Und Gsundheit ! (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Ideale Fasnachts-Kulisse (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Die Daltons-Brüder beim 41. Motteri-Umzug in Malters (Bild: Oliver Gutfleisch)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Klar zählen sehr oft auch die inneren Werte und die können in diesem Fall nur besser sein ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Royaler Besuch am Güdismäntig (Bild: Karen Plüss)
Gross und klein an der Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Viel Spass an der Luzerner Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Die einheimische Guuggenmusik Änzischränzer mit dem Motto DRAKUHLA bringt ein Ständchen an der Kinderfasnacht in Hergiswil bei Willisau. (Bild: Peter Helfenstein)
Wenn wotsch under de Lesebilder i der LZ cho, de muesch als Pizzaiolas ad Fasnacht go ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Zunftmeisterpaar und Nebenzunftmeisterpaar Triengen und Schlierbach (Bild: Regina Kaufmann)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Blick ins Städtchen Sursee kurz nach 16 Uhr (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Farbtupfer (Bild: Josef Müller)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Traumwetter (Bild: Josef Müller)
100 Bilder

Fasnacht Luzern

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.luzernerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.