HORW: Grisigen: Murgänge verunsichern Anwohner

In der Horwer Mergelgrube Grisigen kam es in den vergangenen Tagen zu Murgängen. Nun führen Geologen untersuchen durch.

Drucken
Teilen
Die Mergelgrube Grisigen. (Bild pd)

Die Mergelgrube Grisigen. (Bild pd)

In der Grube Grisigen in Horw hat sich in den letzten Wochen Material gelöst und ist ins Grubenareal gerutscht. «Schon dreimal habe ich beobachtet, wie Gestein unter einer grossen Staubwolke heruntergekommen ist», sagt eine Anwohnerin. «Ich mache mir einfach Sorgen, dass plötzlich der ganze Hang rutscht.» Der Gemeinderat ist über die Murgänge informiert. In einem Grubenareal sei es normal, dass Gestein herunterrieselt. «Ein Sicherheitsrisiko besteht meiner Meinung nach nicht», sagt Manuela Bernasconi, Horwer Gemeinderätin und Bauchefin. 

Nach den neusten Rutschbewegungen hat die Gemeinde mit der Grundeigentümerin des Grubenareals, der Ziegelwerke Horw-Gettnau AG (AGZ), Kontakt aufgenommen und gefragt, was sie weiter unternimmt. «Sie hat uns informiert, dass sie von den Murgängen Kenntnis hat und mit Geologen im Gespräch und auch vor Ort ist», sagt Bernasconi.

Rahel Bühler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.