Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HORW: Grossprojekt: 100 Millionen für neues Zentrum

Horw hat in den nächsten Jahren Grosses vor. Der Gemeinderat will zwei Gebäude sanieren und vier neue bauen. Kostenpunkt: 100 Millionen Franken.
Das Horwer Gemeindehaus. (Bild: PD)

Das Horwer Gemeindehaus. (Bild: PD)

Konkret sollen das Oberstufenschulhaus und das Gemeindehaus vollumfänglich saniert werden. Ebenso sollen neue Bauten für Bibliothek, Ludothek, Wohnen im Alter, Büros und Dienstleistungen erstellt werden. Das Projekt läuft unter dem Titel «Horw Zentrum Plus» und kostet Gemeinde und Private 80 bis 100 Millionen Franken. Die Vorlagen gehen am 24. Juni in den Einwohnerrat, der dann über die Vorlagen befindet. Auch das Volk wird sich noch zur Bauvorlage äussern können.

Baubeginn im November
Das Oberstufenschulhaus soll für 27,3 Millionen Franken umfassend saniert werden. Die Gemeinde sieht aus Kostengründen von einem Neubau ab. Während der Bauzeit von 18 Monaten ab 2013 wird der Schulbetrieb in Schulzimmern geführt, welche auf der Skateranlage beim Allmend-Schulhaus aufgestellt werden. Weil das 1979 entstandene Gemeindehaus in die Jahre gekommen ist, genügt es den heutigen Ansprüchen nicht mehr: fehlende Klimaanlage, ineffiziente Energiebilanz und Schäden an den Böden sind nur einige Mängel. Die Kosten belaufen sich auf 7,3 Millionen Franken. Baubeginn ist im November.

So sieht das Projekt «Horw Zentrum Plus» in der Übersicht aus.

Neubau 1: Der sogenannte Kopfbau Ost soll im Erdgeschoss die Gemeinde- und Schulbibliothek sowie ein Saal für Bankette beherbergen. Die drei Obergeschosse sollen in erster Linie für Wohnen im Alter genutzt werden. Das Gebäude kommt auf der Flucht zwischen Gemeindehaus und Oberstufenschulhaus zu liegen.

Neubau 2: Zwischen Migros-Gebäude und Horwerhalle kommt ein Bau zwecks öffentlicher Nutzung zu liegen. Dort sollen Spitexstützpunkt, Polizeiposten Horw, eine Kindertagesstätte und ein Mehrzweckraum zu liegen kommen.

Neubau3: Die drei kleinen rund 50-jährigen Mehrfamilienhäuser an der Allmendstrasse sollen durch einen Längsbau ersetzt werden. Das Erdgeschoss dient gewerblichen Nutzungen, darüber entstehen vier Wohnungen.

Neubau 4: Beim Kreisel Ringstrasse/Allmendstrasse ist ein 14-stöckiges Gebäude vorgesehen. Es ist ein wesentlicher Bestandteil des Projekts «Südbahnhof Horw», gehört also planerisch nicht eigentlich zum Gebiet «Horw Zentrum Plus»

Alle Flächen der geplanten Bauten befinden sich im Besitz der Gemeinde. Geplant ist auch ein Netz an öffentlichen Plätzen mit Freiräumen und durchlässigen Wegverbindungen.

rem

Geplant sind auch zahlreiche neue Freiräume.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.