HORW: Horw spart bei Entwässerungskanal

Die Gemeinde Horw hat beim Bau des Entlastungskanals Allmend rund 400'000 Franken weniger bezahlt als budgetiert. Der Kanal dient der Siedlungsentwässerung.

Drucken
Teilen
Bagger beim Bau eines Entwässerungskanals (Archiv Neue LZ)

Bagger beim Bau eines Entwässerungskanals (Archiv Neue LZ)

Im November 2008 bewilligte der Einwohnerrat Horw einen Baukredit für den Entwässerungskanal auf der Allmend in Höhe von rund 1,5 Millionen Franken. Die Abrechnung nach der Fertigstellung im August diesen Jahres weist nun aber nur einen Aufwand von rund 110'000 Franken aus.

Dank Unternehmervariante gespart
Die Einsparungen sind laut dem Gemeinderat Horw auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Baumeisterarbeiten dank einer Unternehmervariante günstiger vergeben werden konnten als geplant. Zudem musste für die Honorare, die Baunebenkosten und die Position «Unvorhergesehenes» weniger ausgegeben werden als budgetiert. Der Gemeinderat beantrag beim Einwohnerrat die Abrechnung zu genehmigen.

pd/bep