HORW: Horwer Seestrasse ab Montag für Anwohner wieder offen

Nach rund zweimonatiger Bauzeit ist die Hangsicherung an der Seestrasse in Horw abgeschlossen. Das Strassenstück auf der Horwer Halbinsel kann am Montag, 31. Oktober 2016 wieder für Anwohner und Zubringer freigegeben werden.

Drucken
Teilen
Die Hangsicherung an der Seestrasse in Horw ist fertiggestellt. (Bild: PD)

Die Hangsicherung an der Seestrasse in Horw ist fertiggestellt. (Bild: PD)

Die Baumeisterarbeiten für die Hangsicherung an der Seestrasse in Horw starteten anfangs September 2016. Der Hang wurde mittels Steinschlagnetz mit 100 Ankern gesichert, was dem Netz die nötige Stabilität gibt, heisst es in einer Medienmitteilung der gemeinde Horw vom Freitag.Es wurden rund 15 Baumgruben erstellt. Im Frühjahr 2017 werden Bäume sowie Sträucher gepflanzt. Die vor Ort befüllten Steinkörbe stützen einerseits den Hang und dienen andererseits als Lebensraum für Reptilien.

Nach intensiven Niederschlägen kam es am 4. Mai 2015 bei der Seestrasse im Bereich Spissenegg zu einem Hangrutsch. Auf einer Länge von 50 Metern stürzten rund 250 Kubikmeter Geröll und Bäume auf die Strasse. Der Abschnitt wurde aus Sicherheitsgründen umgehend für den motorisierten Individualverkehr gesperrt.

Die Abklärungen der Sanierungsmöglichkeiten nahmen einige Zeit in Anspruch. Der Regierungsrat des Kantons Luzern erteilte am 23. August 2016 die Bewilligung für die Sicherung des Hangrutsches.

pd/zim