HORW: Kanton mietet das Schulhaus Biregg

Statt Primarschüler sollen Jugendliche ab 15 ins Biregg-Schulhaus gehen: Das Luzerner Kantonsparlament hat für die Miete einen Kredit von 3,26 Millionen Franken gesprochen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Kanton Luzern gibt 3,26 Millionen Franken für die Miete des Schulhaus-Biregg aus. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Kanton Luzern gibt 3,26 Millionen Franken für die Miete des Schulhaus-Biregg aus. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Luzerner Kantonsrat hat am Montagmorgen 3,26 Millionen Franken für die Miete des Biregg-Schulhauses in Horw beschlossen. Der Kredit war im Kantonsrat unbestritten (77 zu 0 Stimmen). In diesem Schulhaus und im Schulhaus Hubelmatt West sollen die Brückenangebote der Stadt und Agglomeration konzentriert werden. Die Gemeinde Horw hatte vor einem Jahr beschlossen, das Schulhaus Biregg in Horw zu schliessen.

Der Vertrag läuft bis 2016. Der 3,26-Millionen-Kredit setzt wie folgt zusammen: 2,6 Millionen Franken für die Miete des Schulhauses, 370'000 Franken Betriebskosten und 293'000 Franken einmalige Investitionskosten.

rem