HORW: Rütelimauer saniert – Badesaison gerettet

Dank Sofortmassnahmen ist die Ufermauer beim Horwer Rüteli nicht mehr einsturzgefährdet. Das Naherholungs- und Badegebiet Rüteli ist bereit für den Sommer.

Drucken
Teilen
Blick auf die sanierte Rütelimauer mit ausgebesserten Löchern und Betonfuss. (Bild pd)

Blick auf die sanierte Rütelimauer mit ausgebesserten Löchern und Betonfuss. (Bild pd)

Das Horwer Rüteli-Gebiet ist beliebt – laut einer Mitteilung der Gemeinde Horw ist es gar vergleichbar mit der Ufschötti oder dem Vögeligärtli in Luzern. Im Februar haben die Werkdienste Horw jedoch Löcher in der Ufermauer festgestellt, sofort ist ein Ingenieurbüro zugezogen worden. Das Resultat: Die Mauer war stark beschädigt und konnte jederzeit in den See stürzen. Das Areal musste sofort gesperrt werden.

Jetzt ist Benutzung des Rüteli-Gebiets für Sonnenanbeter, Spaziergänger und Erholungssuchende wieder möglich. Der Horwer Gemeinderat hat laut Mitteilung ein zweistufiges Verfahren für die Sanierung der Rütelimauer beschlossen:

  • Als Sofortmassnahme ist die Mauer saniert worden. Sie hat einen «Betonfuss» erhalten, grosse Löcher wurden ausgebessert. Das Rüteli ist wieder zugänglich.  
  • Für die langfristige Sanierung soll ein Sanierungsprojekt ausgearbeitet werden.

ana