HORW: Scheune wurde ein Raub der Flammen

Eine Scheune in Horw, nur gut 100 Meter von Kindergarten Stirnirüti entfernt, ist komplett niederge­brannt. Personen kamen nach ersten Erkenntnissen keine zu Schaden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Scheune in Horw in Vollbrand. (Bild Luzerner Polizei)

Die Scheune in Horw in Vollbrand. (Bild Luzerner Polizei)

Am Dienstagmorgen, 8.15 Uhr, ist bei der Feuerwehr Horw die Meldung eingegangen, dass eine Scheune hinter dem Kindergarten Stirnirüti in Horw in Flammen steht. Nur 6 Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Horw vor Ort. Obwohl der Brand schnell unter Kontrolle war, konnte das komplette Abbrennen der Scheune, die zuletzt nur noch als Lager diente, nicht mehr verhindert werden.

«Nach ersten Erkenntnissen sind bei diesem Brand keine Personen zu Schaden gekommen», sagt Beat Meyer, Oberleutnant der Feuerwehr Horw. Laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei waren auch keine Tiere betroffen.

Polizei sucht Fotos und Videos
Wie es zum Brand kommen konnte, steht laut Meyer noch nicht fest. Brandermittler der Luzerner Polizei waren vor Ort, um die mögliche Brandursache zu untersuchen. Auch der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, teilt die Luzerner Polizei weiter mit. Die Feuerwehr Horw stand mit 35 Pesonen im Einsatz.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche Beobachtungen, Fotos oder Filmaufnahmen des Brandes gemacht haben. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

Ernst Zimmerli/Zisch; ana

Video der Löscharbeiten (Beitrag Ernst Zimmerli):

Die Feuerwehr Horw bei den Löscharbeiten. (Bild Ernst Zimmerli/Zisch)