HORW: Schulhaus Biregg schliesst seine Tore

Der Horwer Gemeinderat hat entschieden, den Schulbetrieb im Schulhaus Biregg auf Ende Schuljahr 2009/2010 einzustellen. Dies aufgrund der stetig sinkenden Schülerzahlen.

Drucken
Teilen
Das Schulhaus Biregg muss seinen Betrieb einstellen. (BÂrchivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Das Schulhaus Biregg muss seinen Betrieb einstellen. (BÂrchivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Auf Antrag des Gemeinderates hat der Einwohnerrat trotz tiefer Schülerzahlen im Januar 2008 beschlossen, den Schulbetrieb im Schulhaus Biregg vorerst für drei Jahre weiterzuführen und Begleitmassnahmen bewilligt. Der Gemeinderat erhielt die Kompetenz, den Schulbetrieb schon vorher einzustellen und die Variante Schulbesuch in Horw oder Luzern zu realisieren, sofern die Zahl der Lernenden unter 32 sinkt.

Inzwischen sind die Schülerzahlen weiter gesunken, wie die Gemeinde Horw mitteilt. Waren es im Schuljahr 2007/2008 noch 45 Lernende, so gingen im Schuljahr 2008/2009 nur noch 34 ins Schulhaus Biregg in die Schule. Die aktuellen Prognosewerte liegen für die Folgejahre zwischen 28 und 31 Lernenden.

Der Gemeinderat hat auf Grund der in der Zwischenzeit gewonnenen Erkenntnisse und den neuen Fakten eine Lagebeurteilung vorgenommen. Er hat beschlossen, dass der Schulbetrieb im Schulhaus Biregg auf Ende des Schuljahres 2009/2010 eingestellt wird.

ost