HORW: Sechs Verletzte bei Unfall im Spiertunnel

Auf der Autobahn A2 in Horw kam es zu einer Auffahrkollision zwischen drei Autos. Bei diesem Unfall im Spiertunnel wurden sechs Personen verletzt.

Drucken
Teilen
Einfahrt in den Spiertunnel. (Archivbild André Albecht/Neue LZ)

Einfahrt in den Spiertunnel. (Archivbild André Albecht/Neue LZ)

Auf dem Überholstreifen der Autobahn A2, Gemeinde Horw, in Fahrtrichtung Süd, ereignete sich eine massive Auffahrkollision zwischen drei Autos. Infolge der Ferienzeit herrschte zu diesem Zeitpunkt starkes Verkehrsaufkommen, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei kam es innerhalb des Spiertunnels zu stockendem Reiseverkehr. Dadurch bedingt, mussten die Fahrzeuge teils bis zum Stillstand abbremsen.

Stau zu spät erkannt
Dies erkannte ein Autofahrer zu spät, weshalb es zu einer massiven Auffahrkollision kam. Sein Auto stiess zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge ineinander. Mit drei Rettungswagen mussten fünf Personen in die Spitäler Luzern und Stans gefahren werden. Insgesamt wurden sechs Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Sachschaden entstand laut Polizeiangaben in der Höhe von 12'000 Franken.

pd/zim