Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HORW/EICH: Drei Unfälle auf Autobahn führten zu Stau

Auf der Autobahn A2 ist es zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. Insgesamt waren davon sieben Fahrzeuge betroffen. Die Unfälle führten zu Stau im morgendlichen Verkehr.
Der Unfall ereignete sich im Autobahntunnel Eich. (Bild: Google maps)

Der Unfall ereignete sich im Autobahntunnel Eich. (Bild: Google maps)

Am Montagmorgen ist es auf der Autobahn A2 im Bereich Horw/Eich zu drei Verkehrsunfällen gekommen, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Diese führten zu Verkehrsbehinderungen und Stau.

Der erste der drei Unfälle ereignete sich um 6.30 Uhr. Ein Autolenker war auf dem Horwer Abschnitt der A2 in Richtung Süden auf der Überholspur unterwegs. Bei der Ausfahrt Hergiswil geriet er ins Schleudern und stiess mit einem auf der Normalspur fahrenden Auto zusammen. Der Abschnitt war in der Folge zeitweise nur einspurig befahrbar. Verletze gab es hierbei keine.

Ein weiterer Unfall ereignete sich um 7.45 Uhr im Tunnel Eich, ebenfalls in südlicher Fahrtrichtung. Aufgrund stockenden Verkehrs kam es zu einer Auffahrkollision mit drei Fahrzeugen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 20'000 Franken, verletzt hat sich niemand.

Als Folge dieses Auffahrunfalls kam es auch vor dem Tunnel Eich zu einer Auffahrkollision, in die zwei Personenwagen involviert waren. Auch hierbei kam es zu keinen Verletzten.

Die drei Unfälle führten auf der A2 zu Rückstau, bis die Unfallstellen geräumt waren, teilt die Luzerner Polizei mit.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.