Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Horwer Einwohnerräte fordern Rückbau der verkehrsfreien Fläche beim Knoten Buholz

Die Verkehrsführung beim Knoten Buholz in Horw sorge immer wieder für Verwirrung, kritisieren Vertreter der FDP, CVP und L20.

(pd/std) Die durch den Umbau entstandene ungenutzte Verkehrsfläche beim Knoten Buholz soll zurückgebaut werden. Das fordert der Horwer FDP-Einwohnerrat Jürg Biese in einem dringlichen Postulat, das auch von CVP- und L20-Vertretern unterzeichnet worden ist. Die ungenutzte Verkehrsfläche sorge für Verwirrung, es sei sogar schon zu Unfällen gekommen. Es biete sich an, den Rückbau zusammen mit der vom Einwohnerrat bewilligten Sanierung der Kastanienbaumstrasse zu realisieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.