Horwer Kulturprojekt «Halbinsel» eröffnet

Über ein Jahr hinweg gibt es in Horw eine ganze Reihe von Kulturanlässen. Das Kulturprojekt «Halbinsel» wurde am Samstag mit der Einweihung eines 15 Meter hohen Leuchtturms eröffnet.

Drucken
Teilen
Vor dem Leuchtturm – dem Wahrzeichen des Horwer Kulturprojekts «Halbinsel» – tanzen Mitglieder des russischen Vereins Zentralschweiz. (Bild: PD / Benno Bühlmann)

Vor dem Leuchtturm – dem Wahrzeichen des Horwer Kulturprojekts «Halbinsel» – tanzen Mitglieder des russischen Vereins Zentralschweiz. (Bild: PD / Benno Bühlmann)

Am Samstag ist auf dem alten Gemeindehausplatz in Horw das Kulturprojekt «Halbinsel» eröffnet worden. Als Wahrzeichen des Kulturprojektes, das über Monate andauern wird, ist ein begehbarer,15 Meter hoher Leuchtturm eingeweiht worden. Während acht Stunden fanden am Kulturfest zahlreiche Darbietungen statt. Im Verlaufe des Tages nahmen rund 1000 Personen an den Festivitäten teil.

In den kommenden Wochen und Monaten folgen gemäss Mitteilung der Gemeinde Horw noch über 40 weitere Kulturanlässe, bei denen die Horwer Halbinsel ins Zentrum des kulturellen Geschehens gerückt werden soll. Mit Theateraufführungen, Konzerten, Performances und vielen niederschwelligen Angeboten wie Themenspaziergängen und Betriebsbesichtigungen sollen bekannte und unbekannte Orte auf der Halbinsel bespielt und über ein Jahr hinweg in den Fokus des Interesses gerückt werden.

pd/cv