Hotelfachschule will Campus auf Eichhof-Areal

Das International Hotel Management Institute Switzerland (IMI), eine private Hotelfachschule mit Sitz in Kastanienbaum, will expandieren: Für 50 Millionen Franken plant es einen Campus für 500 Studenten auf dem Eichhof-Areal in Kriens.

Drucken
Teilen
Visualisierung der geplanten Eichhof-Hochhäuser. Auf diesem Areal soll auch eine Hotelfachschule entstehen. (Bild: PD)

Visualisierung der geplanten Eichhof-Hochhäuser. Auf diesem Areal soll auch eine Hotelfachschule entstehen. (Bild: PD)

Das Projekt umfasse ein neues Schulgebäude und ein Wohnheim mit Einzel- und Doppelzimmern, welche die 500 Studenten beherbergen werden, teilte das IMI am Donnerstag mit. Heute studieren am IMI rund 230 Personen pro Semester aus rund 50 Nationen.

Ein öffentliches Restaurant soll Einblick in die Schulungsküche bieten. Das Raumangebot des IMI soll der Bevölkerung und Vereinen zu günstigen Konditionen zur Verfügung stehen. Auch die Zimmer sollen an Luzerner Studenten vermietet werden.

Geplant ist, dass der IMI-Campus in Kriens im Herbst 2015 bezugsbereit ist, damit ab Januar 2016 erste Kurse angeboten werden können. Allerdings gibt es davor noch Hürden zu nehmen: Am 22. September wird der Einwohnerrat Kriens über das gesamte Projekt «Eichhof West» befinden.

sda