Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Hund beisst Kind in der Stadt Luzern ins Gesicht

Am Mittwochnachmittag schnappte ein Hund am Carl-Spitteler-Quai in der Stadt Luzern nach dem Gesicht eines zweieinhalb Jahre alten Knaben und verletzt ihn leicht. Die Polizei sucht Zeugen.

(spe/sda) Der Vorfall hat sich am Mittwochnachmittag gegen 14.40 Uhr auf dem Carl-Spitteler-Quai in Luzern ereignet, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilt. Ein zweiinhalbjähriges Kind sah einen Hund und wollte diesen streicheln. Dabei schnappte der Hund nach dem Gesicht des Kindes. Dabei erlitt das Kind leichte Verletzungen. Das Kind hatte zuvor laut geäussert, dass es den Hund gerne streicheln möchte. Der Hundehalter, der seinen Hund an der Leine geführt habe, habe es dem Kind zuvor erlaubt, den Hund zu streicheln, so die Luzerner Polizei.

Das Kind war in Begleitung seiner Mutter unterwegs. Der Hundehalter hielt seinen Hund gemäss der Luzerner Polizei mit der Leine zurück. Kurze Zeit später entfernte er sich gemeinsam mit einer Begleiterin, die ebenfalls mit einem Hund unterwegs war. Die Polizei sucht den Hundehalter oder Personen, die Angaben zum Vorfall machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter 041 248 81 17 entgegen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.