Hundebesitzerin schlägt Alarm: Präparierte Wurststücke in Inwil?

Bei einem Spaziergang im Naturschutzgebiet nahe der Reuss in Inwil sollen präparierte Wurststücke gelegen haben. Dies meldete eine Hundebesitzerin in den sozialen Medien.

Drucken
Teilen

(pd/zfo) Die Frau schrieb auf Facebook: «Heute 17 Uhr im Naturschutzgebiet nahe der Reuss. Wir haben drei präparierte Wurststücke gefunden, mit roten Kügelchen.» Sie vermute, es handle sich dabei um Rattengift.

Der Post auf Facebook. (Bild: Facebook)

Der Post auf Facebook. (Bild: Facebook)

Die Frau teilte zudem in einem Kommentar des Posts mit, dass ihr Hund den Köder bereits im Maul gehabt habe. Der Beitrag wurde auf dem sozialen Netzwerk am Sonntagnachmittag bereits über 1000 Mal geteilt. Die Polizei machte am Sonntag auf Anfrage hin keine Angaben zum Fall. Die Hundebesitzerin schrieb jedoch, dass die Wurststücke von der Polizei mitgenommen worden seien und eingefroren werden würden. Die Würste würden nur untersucht, wenn etwas passiere.