IG-BUNT: Künstler treiben es «bunt» in der Kornschütte

Vom 10. bis 24. Februar 2008 zeigen die vier Innerschweizer Künstler der «IG-Bunt» in der Kornschütte Luzern aktuelle Werke ihres Schaffens. Die Eröffnungsvernissage findet am Samstag, 9. Februar 2008, 17–20 Uhr, statt.

Drucken
Teilen
Die IG-Bunt (von links): Bosko Providzalo, Gottfried Murbach, Mark Bleuler, Robert Süess. (Bild pd)

Die IG-Bunt (von links): Bosko Providzalo, Gottfried Murbach, Mark Bleuler, Robert Süess. (Bild pd)

Die IG-Bunt wurde 2006 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Kunstschaffenden aus der Innerschweiz. Die vier Künstler Mark Bleuler, Gottfried Murbach, Bosko Providzalo und Robert Süess treffen sich regelmässig zum gemeinsamen kreativen Austausch und lassen diesen in ihr eigenes Schaffen einfliessen.

Während Mark Bleulers aus dem Bauch heraus gemalten Bilder mit wilden Energien und grosser Tiefe – er selber spricht oft von «schizoider Malerei» – längeres Verharren und Entdeckungsreisen für die zahlreichen Elemente bedingen, wirken die grossformatigen urbanen Bilder von Bosko Providzalo in der speziell plastischen Gusstechnik erfrischend grell, farbig, ungeschminkt und unbekümmert. Pop-Art und Actionmalerei vermischen sich als aktuelle Ausdrucksart eines «No-Future-Junkies».

Flecken und Spritzer
Abstrakt bis expressiv gibt Gottfried Murbach seiner eigenen Intuitionswelt Ausdruck. So entstehen seine Bilder aus Linien, Flecken und Spritzern, die keiner bewussten Formgebung unterworfen sind und oft auch im Zusammenhang mit Jackson Pollocks Dripping-Technik gesehen werden.

Die kräftigen Farb- und Formkompositionen von Robert Süess – neuerdings noch zusätzlich angereichert durch typografische Schrift, Zeichen- und Erotikelemente – zeigen viel Tiefe durch reliefartige Strukturen aus unterschiedlichen Materialien. Insgesamt eine farbenfrohe, bunte, schillernde und erzählende Bilderwelt.

Die IG-Bunt trägt ihrem Namen mit dieser neuen Ausstellung Rechnung, wie die Stadt Luzern mitteilt.

scd