Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Im Gemeinderat von Werthenstein wird es zu Wechseln kommen

Im kommenden Frühjahr stehen in Werthenstein die Gesamterneuerungswahlen in den Gemeinderat an. Die beiden Gemeinderatsmitglieder Agnes Bucher-Bättig und Rolf Binggeli verzichten dabei auf eine erneute Kandidatur.

(zim) Am 29. März 2020 wählen die Stimmberechtigten von Werthenstein die Gemeinderatsmitglieder für die Legislaturperiode 2020 bis 2024 an. Gemeinderätin Agnes Bucher (CVP) und Gemeinderat Rolf Binggeli (FDP) treten dabei nicht mehr an, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Agnes Bucher-Bättig. (Bild: PD)

Agnes Bucher-Bättig. (Bild: PD)

Agnes Bucher-Bättig aus dem Ortsteil Wolhusen-Markt hat ihr Amt am 1. September 2008 angetreten und leitet seither das Ressort Land- und Forstwirtschaft. Sie ist Stiftungsrätin der Stiftung für die Entlebucher Jugend und lancierte in den vergangenen Monaten den Buure-Märt, der erstmals am 14. September 2019 auf dem Marktplatz in Wolhusen-Markt stattfinden wird.

Rolf Binggeli. (Bild: PD)

Rolf Binggeli. (Bild: PD)

Rolf Binggeli wurde auf 1. September 2004 als Vertreter des Ortsteils Schachen in den Gemeinderat gewählt. Seit bald 16 Jahren ist Rolf Binggeli für die Ver- und Entsorgung sowie für die Freizeit, Kultur und Sport zuständig. Er ist auch Delegierter in mehreren Gemeindeverbänden und vertritt den Gemeinderat in der Bürgerrechtkommission Werthenstein.

Gemeindepräsident Beat Bucheli (CVP), Gemeindeammann Fredy Röösli (CVP) und Sozialvorsteher Sascha Eigenmann (SVP) stellen sich zur Wiederwahl.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.