Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Im Gespräch mit der Leserschaft: Das erlebt unser Redaktor an der Luga

Die «Luzerner Zeitung» wirbt an ihrem Luga-Stand in Halle 4 natürlich um neue Leserinnen und Leser. Gleichzeitig hat sie ein offenes Ohr für die Anliegen der treuen Kundschaft.
Christian Peter Meier
Die Leserinnen Alice Buob (Bildmitte) und Vreni Disler im Gespräch mit Christian Meier, Leiter der regionalen Ressorts unserer Zeitung. (Bild: Dominik Wunderli, Luzern, 1. Mai 2019)

Die Leserinnen Alice Buob (Bildmitte) und Vreni Disler im Gespräch mit Christian Meier, Leiter der regionalen Ressorts unserer Zeitung. (Bild: Dominik Wunderli, Luzern, 1. Mai 2019)

Bei der «Luzerner Zeitung» handelt es sich fraglos um eine ganz besondere regionale Delikatesse. Wohl darum präsentiert sie sich jeweils an der Luga in direkter Konkurrenz zu lauter kulinarischen Anbietern. Zwischen «Bierkultur» und Bratensauce wirbt unsere Zeitung quasi für geistige Nahrung in gedruckter und elektronischer Form.

Und solche hat bekanntlich ihren Preis – was bei den Leserinnen und Lesern naturgemäss nicht nur gut ankommt. Niemand weiss dies besser als Barbara Brunner, Leiterin des Leserservices, die derzeit sehr oft an der Luga präsent ist: «Der steigende Abopreis gehört neben der bevorstehenden Einstellung der ‹Zentralschweiz am Sonntag› zu den grössten Sorgen unser Kundinnen und Kunden», sagt sie – nicht ohne eben dieser Kundschaft ein Kränzchen zu winden: «Viele Kontakte hier am Stand der ‹Luzerner Zeitung› sind positiv und selbst Kritik wird höflich geäussert.»

Solchem Feedback stellte sich am Mittwoch auch der Autor dieser Zeilen – und wurde um 14 Uhr bereits geduldig erwartet von Abonnent Hans Sidler aus Rothenburg. Er nahm die Gelegenheit gerne wahr, sich mit einem Mitglied der Chefredaktion zu unterhalten und zeigte sich sehr angetan von der Qualität wie auch dem Layout unserer Zeitung – «gerade auch im nationalen Vergleich», wie er betonte.

Das ging natürlich runter wie Öl. Doch andere Leserinnen und Leser trübten dann erwartungsgemäss das Bild: Der Abopreis kam erneut zu Sprache. Und die Fehlerquote. Sie sei klar im Steigen begriffen, beschied etwa Ruedi Zemp aus Kriens. Ein anderer Leser wies auf Verspätungen bei der Zustellung hin – was Kritik und Kompliment zugleich war. Denn auf die «Luzerner Zeitung» will man beim Zmorge eben auf keinen Fall verzichten!

Wer Lust auf einen ähnlichen Austausch mit unserer Redaktion hat, dem bietet sich am Freitag eine weitere Chance: Von 15.30 bis 17 Uhr steht Chefredaktor Jérôme Martinu persönlich am Stand 410 in Halle 4.

Was den Luga-Besuchern an der Frühlingsmesse besonders gut gefällt oder was sie beeindruckt:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.