In 81 Schweizer Gemeinden wurden an drei Tagen 5613 Vögel gezählt

BirdLife Luzern führte mit Freiwilligen eine Vogelzählung durch.

Drucken
Teilen
Am häufigsten wurde an der ersten Stunde der Wintervögel der Haussperling beobachtet

Am häufigsten wurde an der ersten Stunde der Wintervögel der Haussperling beobachtet

Bild: PD / Stefan Wassmer

(sb) Rund 300 Vogelbegeisterte haben während insgesamt drei Tagen 5613 Vögel in Gärten gezählt. Die winterliche Volkszählung wurde zum ersten Mal durch BirdLife Luzern initiiert und fand weit über die Zentralschweiz hinaus in 81 Schweizer Gemeinden statt, heisst es in einer Mitteilung. An der Spitze der Rangliste der 69 beobachteten Vogelarten steht der Haussperling (837 Exemplare). An zweiter und dritter Stelle sind Kohlmeise und Buchfink mit 683 respektive 506 Exemplaren.

Im Bellpark in Kriens werden die Vögel gezählt.

Im Bellpark in Kriens werden die Vögel gezählt.

Bild: PD / Peter Knaus