Video
In Büron stand ein Kornfeld in Flammen

Zwischen Büron und Triengen ist am Mittwochnachmittag ein Kornfeld in Brand geraten. Verletzte gab es keine, Gebäude waren nicht gefährdet.

Merken
Drucken
Teilen
Inzwischen konnte der Brand gelöscht werden. (Bild: Ramona Schelbert/Tele1)

Inzwischen konnte der Brand gelöscht werden. (Bild: Ramona Schelbert/Tele1)

(elo/jvf/fmü/sda) Zwischen den Gemeinden Triengen und Büron, in der Nähe der Bushaltestelle Triengenacker, stand am Mittwochnachmittag ein Kornfeld in Flammen. Das bestätigte die Luzerner Polizei auf Anfrage – die Meldung sei um 15:41 Uhr eingegangen.

Die Rauchsäule war von weither sichtbar. Gegen 18 Uhr war der Brand unter Kontrolle, wie es bei der Polizei heisst. Zur Ursache des Feuers konnte sie keine Angaben machen, der Branddetektiv sei vor Ort.

Verkehr wurde umgeleitet

Der Brandort befindet sich unweit des örtlichen Flugplatzes. Die Strasse zwischen Büron und Triengen musste zwischenzeitlich gesperrt werden.

Erst am Dienstag hatten Luzern und drei weitere Zentralschweizer Kantone wegen der Trockenheit das Feuern im Freien eingeschränkt. Im Kanton Luzern ist vor allem der Norden, wo Triengen liegt, derzeit sehr trocken.

(Hörerbild: Radio Pilatus)

(Hörerbild: Radio Pilatus)

(Hörerbild: Radio Pilatus)

(Hörerbild: Radio Pilatus)