Bildstrecke
In Buttisholz heisst's: Raus aus dem Schulalltag, rein in die Dorffasnacht!

Die Zuschauer erleben am Kinderumzug mit 19 Nummern viel Abwechslung. Über die Hälfte der 500 Teilnehmer sind Buben und Mädchen, die mit ihren selbst gemachten Sujets verblüffen.

Yvonne Imbach
Drucken
Teilen

Der Umzug in Kürze:

  • Anzahl Nummern: 19
  • Anzahl Zuschauer: alle Dörfler
  • Stimmung: herzig
  • Dauer: 40 Minuten
  • Highlight: Glückspilze
11 Bilder

Bild: Yvonne Imbach

Und nun alles der Reihe nach:

Den Buttisholzern ist es offensichtlich wichtig, den Fasnachtsvirus mit der Muttermilch an die nächste Generation weiterzugeben. Kein Wunder also, dass am Umzug am Donnerstagnachmittag Kinder über die Hälfte aller Teilnehmer ausmachen. Unter den rund 500 mitlaufenden Fasnächtlern sind die drei Buttisholzer Kindergärten, mehrere Primarschulklassen, Familiengruppen sowie der Blauring Buttisholz. Die Elki-Turner machen den Auftakt: «Die Kühe sind los!» Nebst grossen, kleinen und ganz kleinen Kühen ziehen auch Sennen und gar eine Vogelscheuche durchs Dorf.

Glückspilze sorgen für strahlende Gesichter

Bei einem Kinderumzug sind die gewählten Sujets meist herzig und kindgerecht und immer mit viel Liebe und Fleiss gemacht. So ziehen erst Drachen aus dem Märchenland vorbei, gefolgt von einer Schar Raben und bunten Farbenmonstern. Dann verzücken Erstklässler als Glückspilze:

«Zo chli Glöck seid secher niemmer nei. Drom packids ii ond nänds met hei.»

Die vielen strahlenden Glückspilze, die auf der Dorfstrasse in Richtung Hirschenplatz stolzieren, gehen ans Herz. In dieser «glücklichen» Umgebung fühlen sich auch die Nachtfalter und Schmetterlinge wohl, die bald danach vorbeifliegen.

Vier Guuggenmusigen hauen auf die Pauke

«Wow, die Grende!», entfährt es einigen Zuschauern, als sie die Gruppe Figuras Fieri aus Ruswil erspähen. Ganz neu gegründet, zeigen sie mit dem Motto «Ice Breaker» gefürchige Gestalten mit Wolfsfratzen, die einen reizvollen Kontrast zu den herzigen anderen Sujets bilden. Natürlich gibt’s auch was auf die Ohren: Vier Guuggenmusigen hauen auf die Pauke und sorgen für den kakofonischen Klangteppich.

Die Schopperassler Buttisholz zeigen mit dem Motto «Tiger» stolz, dass sie heuer ihr 40-jähriges Bestehen feiern dürfen. Sicher ist bei den kleinen Fasnächtlern das eine oder andere Guugger-Talent dabei. Der Kontakt ist hergestellt.