In der Münzgasse beginnt die Fasnacht schon um 4 Uhr

Drucken
Teilen

Luzern Irritierend bis verstörend waren die bisherigen Informationen darüber, was sich die Münzgasse-Fasnächtler um Bruno Gisi, Beat Felder und die Guuggenmusig Ronfäger für dieses Jahr ausgedacht haben. «Top secret» ist das Projekt nach der Gästival-Persiflage 2015 und dem etwas anderen Altstadtfest 2016. Auch aus Bildern, die über Social Media verbreitet werden, lässt sich kein vernünftiger Reim machen. Die Bilder zeigen: Bilder.

Bruno Gisi verrät jetzt gegenüber unserer Zeitung, was es alles damit auf sich hat. Top secret: Das ist eine bekannte Basler Military-Tattoo-Band. In der Münzgasse wird am Schmutzigen Donnerstag ein Luzerner Pendant auftreten, das sicher ähn­liche Klasse hat. Die gezielt gestreuten Bilder zeigen «Basler Lampen» – originale, wie Gisi betont. Die bis zu 3 Meter hohen Kunstwerke sind eine Schenkung von der Basler Clique Pfälzler. Die offizielle Übergabe ist zum Fasnachtsauftakt geplant: Also am SchmuDo – baslerisch schon um 4 Uhr morgens. (avd)