Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

In Kriens ist alles eine Frage der Himmelsrichtung

Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region, zur Polemik über die Bezeichnung «Luzern Süd».
Robert Knobel
Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region

Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region

Waren Sie schon einmal in Luzern Süd? Geht es nach dem Krienser Einwohnerrat Räto Camenisch (SVP), sollte man diese Frage nicht mehr stellen. Denn schliesslich handelt es sich grösstenteils um Krienser Territorium und nicht um irgendeinen Stadtteil von Luzern. In einem Postulat forderte er den Gemeinderat auf, mit diesem Missverständnis aufzuräumen und künftig nur noch den Begriff «Luzern Süd – Raum Kriens» zu verwenden. Längerfristig könne der Name «Luzern» sogar ganz ausradiert und durch eine neutrale Bezeichnung ersetzt werden. Das Postulat wurde im Einwohnerrat überwiesen, der Gemeinderat machte sich geflissentlich an die Arbeit.

Er nahm die Namens-Sache so ernst, dass er eigens eine Kommunikationsagentur um Rat fragte. Diese kommt nach eingehender Analyse zum Schluss, «Luzern Süd» töne ja eigentlich ganz sympathisch, zumal der Süden meist mit positiven Gefühlen assoziiert werde. «Im Süden von etwas zu wohnen, ist angenehmer, als zum Beispiel im Norden oder Westen», heisst es in der Stellungnahme des Gemeinderats.

«Im Süden von etwas zu wohnen ist angenehmer, als zum Beispiel im Norden
oder Westen.»


Aus der Vorstoss-Antwort des Krienser Gemeinderats

Nun wird uns endlich klar, weshalb die Gemeinde Emmen den Begriff «Luzern Nord» schon vor einiger Zeit aus ihrem Vokabular entfernt hat: Weil die Emmer wohl nur schon beim Gedanken, im Norden zu wohnen, zu frösteln beginnen. Im Süden hingegen hat die erwähnte Agentur bei ihrem Rundgang durch das Gebiet auffallend viele Palmen in den Vorgärten der Einfamilienhäuser ausgemacht. Wohl auch deshalb wird dazu geraten, auch künftig nicht ganz auf den Begriff «Luzern Süd» zu verzichten.

Aber wie wärs, wenn man ihn einfach etwas seltener verwenden würde? Denn der Begriff, so der Gemeinderat in seiner Antwort, sei halt schon etwas ungenau. Die künftigen Bewohner würden sich mit Sicherheit stärker als «Mattenhöfler» oder «Schweighöfler» bezeichnen denn als «Einwohner von Luzern Süd». Der Gemeinderat nimmt sich deshalb vor, wenn immer möglich diese Quartiernamen zu verwenden. Und damit die künftigen Nidfeld-Bewohner schon gar nicht erst auf die Idee kommen, sich als «Südluzerner» zu fühlen, soll die Identität dieser Quartiere aktiv gefördert werden. Dies will der Gemeinderat beispielsweise mit «Identifikationsfiguren» aus den Quartieren erreichen.

Eine «Miss-Mattenhof-Wahl» wäre also sehr erwünscht, ein «Turnverein Luzern Süd» hingegen weniger. Die Polemik um die Himmelsrichtung wirft aber noch weitere Fragen auf. Darf das städtische Kulturzentrum auf Krienser Boden künftig noch den «Süden» im Namen tragen? Dessen Verantwortlichen waren ja sogar so dreist, eine Änderung der Postadresse von «Arsenalstrasse» in «Südpol» zu verlangen. Davon wiederum will der Gemeinderat nichts wissen.

Dieser ist ohnehin gerade mit seiner eigenen Namensänderung beschäftigt. Ab 2019 wird Kriens offiziell zur Stadt, der Gemeinderat nennt sich dann Stadtrat. Dafür müssen Dutzende Reglemente angepasst werden. So wird beispielsweise nicht mehr das Gemeindewerk für die Wasserversorgung zuständig sein, sondern das Stadtwerk. Und jeder, der ab 1. Januar 2019 einen Pass oder eine sonstige Dienstleistung in Kriens braucht, darf stolz das neue Stadthaus an der Luzernerstrasse betreten.

Übrigens: Sollten Sie die Einwohnerkontrolle nicht auf Anhieb finden – diese hört neu auf den Namen «Einwohnerservice». Für diese Namensänderung musste extra das Informations- und Datenschutzreglement Art. 9 Abs. 1 angepasst werden. Wenigstens kommt der Begriff «Luzern Süd» in keinem der rund 90 Verordnungen und Reglemente der Gemeinde Kriens vor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.