In Kriens ist ein neues Kulturlokal eröffnet worden

Das Theater Paprika hat sich mit dem «Pluspunkt Theater» einen grossen Wunsch erfüllt. Für die Fertigstellung wird aber noch Geld benötigt.

Yvonne Imbach
Drucken
Teilen
Bei der Eröffnung gab es immer wieder spontane Darbietungen des Theaters Paprika. (Bild: Yvonne Imbach, Kriens, 17. August 2019)

Bei der Eröffnung gab es immer wieder spontane Darbietungen des Theaters Paprika. (Bild: Yvonne Imbach, Kriens, 17. August 2019)

Das Kinder- und Jugendtheater Paprika hat am Samstag sein neues, eigenes Lokal in Kriens in Betrieb genommen. Getauft wurde es «Pluspunkt Theater», der Name ist Programm: Einerseits steht das Lokal dem Theater Paprika für Proben und Aufführungen zur Verfügung. In der Regel wird jedes Jahr ein Stück für Kinder und eines für junge Erwachsene einstudiert.

Andererseits bietet das Theater Paprika neu Theaterkurse an. Am 26. August starten diese. Jeweils am Mittwochnachmittag sind Kinder der 1. bis 4. Klasse bei der Regisseurin Isabel Herzog willkommen. Am Montagabend leitet Rahel Dudler die Theaterwerkstatt für Schüler der 5. bis 9. Klassen. Für beide Kurse sind noch Plätze kurzfristig buchbar.

Ehemaliges Fitness-Studio seit April umgebaut

Das Theater Paprika wurde 2007 gegründet. Ihr breites Repertoire vom Märchen bis zum Krimi zeigten die Kinder und Jugendlichen jeweils im alten Kino Scala. Nachdem dieses charmante Lokal abgerissen wurde, suchten die leidenschaftlichen Theatermacher nach einem neuen Daheim. Die Vision für ein eigenes Lokal steckte seit langem in den Köpfen der Theaterschaffenden.

Das neue Domizil an der Luzernerstrasse 9a liegt gegenüber dem Dorfplatz sehr zentral. Seit letztem April haben die Theaterleute das ehemalige Fitness-Studio umgebaut. Der Vorstand, die Betriebsleitung und viele engagierte Vereinsmitglieder haben es geschafft, den leeren Raum in ein attraktives Aufführungslokal zu verwandeln.

Alte Scala-Stühle als VIP-Plätze

Unter der Leitung des ehemaligen Präsidenten und Visionärs Andreas Herzog wurde mit vollem Einsatz gearbeitet. Der Bühnenbereich dient für Proben und Aufführungen. Vierzig Zuschauer finden im Publikumsbereich Platz. «Zwei alte Scala-Kinostühle haben wir gerettet, sie bilden unsere VIP-Plätze», erklärt Rahel Dudler.

Noch fehlen im Gebäudeinnern Trennwände, Vorhänge und die Beleuchtung, um das kleine Bijou in den perfekten Theaterraum zu verwandeln. Ein Crowdfunding soll helfen, die nötigen Finanzen zusammenzubringen. Anträge an die Städte Kriens und Luzern, Theaterverbände sowie Kultur unterstützende Institutionen werden noch gestellt. «Nach der Eröffnung können wir mit den Anträgen das Pluspunkt Theater präsentieren, was sicher hilft, Gelder zu erhalten», hofft Rahel Dudler. Das Eröffnungsfest mit Fotoecke, Improtheater-Einlagen, Quiz, Dart und Grilladen besuchten viele Neugierige.

Informationen zum Crowdfunding und zu den Kursen unter: www.theater-paprika.ch oder www.plus.theater